Bundeskanzlei bestätigt: Fair-Preis-Initiative offiziell zustande gekommen

Die eidgenössische Volksinitiative "Stop der Hochpreisinsel - für faire Preise (Fair-Preis-Initiative)" ist zustande gekommen: Laut einer heute von der Bundeskanzlei veröffentlichten Medienmitteilung waren von den 108'441 eingereichten Unterschriften 107'889 gültig. Der Bundesrat hat nun 12 Monate Zeit, dem Parlament einen Vorschlag für eine Stellungnahme zur Fair-Preis-Initiative zu unterbreiten - macht der Bundesrat einen Gegenvorschlag zur Initiative, beträgt die Frist 18 Monate. Zuständig für das Dossier ist das Eidgenössische Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF).

Anschliessend wird das Parlament über die Initiative beziehungsweise die Vorschläge des Bundesrates beraten.